Werde Mitglied unseres Teams und lass Dich motivieren!

Vorstellung 

Wer sind wir und was machen wir ?

Wir sind eine kleine Gruppe aus 11 Leuten, die ehrenamtlich im Hintergrund für die "The_running_moms" tätig sind.

 

Wir sind zuständig für die Organisation der Spendenläufe & Pflege unserer Social Media Kanäle sowie der ständigen Aktualisierung der Homepage. 

 

Jeder hat seine "Aufgaben" und bringt ständig neue Ideen in die Community ein.

 

Für unseren Insta-Account zuständig sind:

EILEEN Stories / Nachrichten

DIANA Stories/ Nachrichten

MELLI Montagsstory

GRIT – Samstag "Neu im Team" Stories & Geburtstagsstories

 

TINE, ANNA, SILKE UND SUSANNE sind für das Kommentieren und liken der Posts zuständig in denen wir verlinkt wurden. 

 

Für unseren Facebook - Account zuständig sind:

Fanseite: EILEEN

Gruppe: SILKE, TINE und DIANA

 

EILEEN kümmert sich des Weiteren um alle eingehenden Nachrichten auf Instagram, sowie um die Emailadresse der Running Moms. Sie bereitet die „Neu im Team“ Posts vor und ist hierfür Euer Ansprechpartner. Ebenso ist Sie für den Aufbau und Content der Homepage zuständig.

 

DANI und TINE kümmern sich um das Design.

 

Die Ideen für all den Content liefern wir alle gemeinsam! Für die Organisation unserer Veranstaltungen brauchen wir ein großes Team an kreativen Köpfen.

 

Im ständigen Austausch beraten wir was gerade zum Thema gemacht werden sollte und wie wir es umsetzen. Wir treffen uns aktuell regelmäßig zu gemeinsamen Zoom-Meetings und Ihr könnt sicher sein, es erwarten Euch bald viele, viele spannende Überraschungen…

 

Euer Running Moms Orga-Team

Bei Fragen und Anregungen könnt ihr uns gerne informieren. 

Das Orgateam: EileenDiana, Daniela, Bettina, Anna, Tine, Silke, Grit,  Rainer ,Melli und Susanne


Eileen, 35 aus Hamm 

Hey, ich bin Eileen. Bei Instagram findet ihr mich unter @running.mom.eileen

Im April 2019 legte ich den Grundstein der #the_running_moms mit der Communitygründung. Seitdem bin ich Feuer und Flamme für diese Gruppe und mit vollem Herzen dabei.

Ich komme aus Hamm, Nrw und habe eine vorpupertäre Tochter (11). 

Nach meiner Abnahme von 34kg (2013) traute ich mich ans Laufen.

Ich laufe zwar schon seit 8 Jahren, aber so unregelmäßig, dass ich mich nicht als Läuferin bezeichnen konnte.

Erst seit Oktober 2018, dank der #fit_before_christmas Challenge von Bettina, laufe ich regelmäßig mind. 2x -3x die Woche.

Von Beruf bin ich Krankenschwester im Nachtdienst in einer zentralen Notaufnahme. Nebenberuflich bin ich ebenfalls in der Gesundheitsbrance tätig. 

Ich freue mich auf gemeinsame Aktionen mit dieser einzigartigen Community!

 


Diana, 43 aus Seckach 

Ich bin Diana, schon sehr lange 28 Jahre alt 😂 und seit 22 Jahren mit dem besten Mann und Laufbuddy der Welt verheiratet und habe 2 Jungs 14 und 18.

Die Running Moms sind mir ganz tief ans Herz gewachsen und ich bin stolz mit sovielen wunderbaren Frauen ein Team bilden zu dürfen ☺️

Meistens laufe ich quer durch den badischen Odenwald den ich auch
meistens für mich alleine habe ☺️ aber meine Laufschuhe sind überall dabei denn ich habe den Tick das ich überall wo ich übernachte auch einmal gelaufen sein muss.

In der Schule war ich früher die, die zuletzt gewählt wurde und beim 800 m Lauf immer eine gute Ausrede parat hatte.

Im Jahr 2014 und mit 145 kg auf der Waage hatte ich Angst eines morgens nicht mehr aufzuwachen und so habe ich ein für mich neues Leben begonnen.

Ich laufe seit knapp 5 Jahren wobei das am Anfang eher gehen und der Versuch schneller zu gehen war. Ich habe Monate gebraucht um 2 km durchzulaufen und nach einem knappen Jahr war ich unheimlich stolz auf meinen ersten 10er.

Mittlerweile bin ich zusammen mit meinem Mann schon viele Halbmarathons gelaufen und aktuell trainieren wir für unseren 1. Marathon in Berlin.

Das laufen ist für mich mittlerweile mein Ausgleich, meine Therapie, mein Ventil und kein Wetter der Welt hält mich mehr davon ab den Planeten in Laufschuhen zu erobern ☺️


Daniela, 44 aus Hamm


Ich bin Dani aus Hamm, 44 Jahre und running mom eines 10-jährigen.


Wie bei vielen von uns gehörte Sport auch bei mir immer wieder dazu und immer wieder auch nicht. Mal war es der Job, mal das Studium, mal das Leben mit Kind und Job, aber auch ganz oft die Gesundheit, die entweder den Schweinehund auf den Plan riefen oder scheinbar unüberwindbare Grenzen setzten. Vor allem die von allen Seiten wiederkehrenden Warnungen zum Laufen mit einer Hüftdysplasie und den damit einhergehenden Schmerzen haben mich nun zuletzt lange vom Laufen abgehalten. Aber dies ist nunmal die Sportart, die mir am allermeisten gefällt, v. a. auch leicht fällt und mich glücklich macht.


Nach weiteren gesundheitlichen Turbulenzen hatte ich mich Anfang 2019 entschlossen, einiges umzukrempeln: Ernährungsumstellung, viel mehr Bewegung und mehr Vertrauen in das eigene Gefühl! Und seitdem laufe ich wieder - gaaaaanz langsam und kombiniert mit Kraftübungen. Und es geht mir hervorragend!

Klar, ein Marathon bleibt für mich tabu. Aber ich bin so glücklich, meine 5-10 km im Wald laufen zu dürfen, dass ich meine Ziele erst einmal schön vorsichtig stecke. 


Und diese Gruppe hier unterstützt mich dabei wahnsinnig! Wenn das Knie zickt und man bei den anderen die Rückmeldung ähnlicher Wehwehchen bekommt, dann ist das nur noch halb so frustrierend und man bricht nicht direkt wieder ein. Wenn die anderen Moms von ihren Läufen trotz Alltagsstress berichten, spornt das an und lässt Energiereserven frei, so dass kleine Zeitfenster gefunden werden. Und die Belohnung ist jedesmal ein gigantisch gutes Gefühl. 

 

Danke Euch allen, liebe running moms! :)


Bettina,  37 aus Bochum

Hallo ihr Lieben, ich heiße Bettina und bin bei Instagram als @the_running_motivation zu finden. 🤗
Ich bin zweifache Mama und Psychotherapeutin aus Bochum. Im Dezember 2017 habe ich mit dem Laufen begonnen, vorher war ist ziemlich unsportlich, zu Schulzeiten war ich eher der Typ „Schulsportverweigerer“. 🙈
Ich habe im Herbst 2017 bei einem Umzug mitgeholfen und während alle um mich herum noch fleißig ihr Kisten durchs Treppenhaus getragen haben, saß ich irgendwann völlig entkräftet auf einer der Stufen. Da war mir klar: „Du musst etwas ändern“ Dann mit dem Laufen anzufangen und nicht mit irgend einer anderen Sportart, hatte einen besonderen Grund. “Ich laufe, da ich es mir nie zugetraut habe.”
Das klingt vielleicht komisch, aber ich habe mit dem Laufen in einer Lebensphase begonnen, in der ich ganz dringend Selbstvertrauen gebraucht habe. Mir zu beweisen, dass ich tatsächlich laufen kann, hat mir viel Kraft gegeben, auch andere Baustellen anzugehen. Heute sage ich: „Jeder, der Spazieren kann, kann laufen.“ 🏃‍♀️🏃🏻😊
Laufen ist mir seit dem sehr wichtig, es hilft mir, Stress abzubauen und mehr Zeit in der Natur zu verbringen. Das Schönste aber sind die vielen tollen Menschen, die mir seit dem über den Weg GELAUFEN sind. Laufen verbindet einfach.

Für 2021 plane ich endlich meinen ersten Marathon zu laufen. Spaß auf der Strecke und ein gesundes Ankommen im Ziel sind dabei meine Hauptziele, besondere Bestzeiten wird man bei mir nicht finden, da ich eher langsam unterwegs bin. 

Nicht jeder Lauf macht durchgehend Spaß, so wie auch nicht jeder Tag voller positiver Momente ist. Grade an schwierigen Tagen trotzdem die Laufschuhe zu schnüren, hilft mir, auch mit weniger glücklichen Momenten umgehen zu können.


Anna, 40 aus Hagen 

Hallo ich bin Anna aus Hagen in NRW, ich bin 40 Jahre Jung und Mutter zweier Söhne.

Mein Instagramprofil findet ihr unter @annawysgol.

Zum Laufen bin ich gekommen, da mein Mann, damals noch mein Freund, für seinen ersten Halbmarathon trainiert hat, als wir zusammenkommen sind. Ich wollte ihn begleiten und dieses Hobby mit ihm teilen. Und habe ganz langsam angefangen meinen ersten Kilometer zu Laufen.

Nun 13 Jahre später ist es so, das er diesen Halbmarathon nie gelaufen ist. Ich aber dafür. Und ich liebe es. Ich liebe das Laufen und die Community, die durch die Running Moms entstanden ist. Die Projekte die sich durch die Running Moms entwickeln, die tollen Ideen und den Support den wir uns gegenseitig geben.

Übrigens bin ich Team Laufband. Ich liebe mein Laufband und bin fast eher seltener draußen anzutreffen.


Tine, 39 aus Lünen

Hallo ich bin Tine, komme aus dem wunderschönen Ruhrpott und von Anfang an mit von der Partie, bei dem harten Kern der Runningmoms. Ich bin sehr stolz Teil dieser tollen Community zu sein. #eineläuftimmer 

Sportlich war ich schon immer. In der Schule wurde ich eher zu den Jungs gezählt, wenn es um Sport ging. Laufen war allerdings immer ein dazu gehöriges Übel. 

Im Studium war ich weniger sportlich und ein Schicksalsschlag jagte den nächsten als ich das Laufen für mich entdeckte, naja ok eine Wette hatte auch damit zu tun.... Ich bezwang die Halbmarathon Distanz und das Laufvirus hatte mich fest im Griff.

 

Inzwischen werde ich schon gefragt, ob ich Landvermessung betreibe, habe einen Hang Routen mit Brücken zu kombinieren und orientiere mich langsam Richtung Triathlon. #niemalsaufgeben 

Die The_running_moms helfen mir Tag für Tag die Motivation hoch zu halten und ich freue mich riesig auf das was noch kommt

 


Susanne, 34 aus Apolda

Hey, ich bin Susanne und bei Instagram unter @realsannerliee zu finden.

Ich bin Mama von 2 Töchtern (10 und 12) und einer Bonustochter (12). Zusammen mit dem besten Mann leb ich in Thüringen, in Apolda.

Im Schulsportunterricht war ich mehr auf dem Klo zu finden als in der Turnhalle. Ich war an Unsportlichkeit nicht zu überbieten.

Nach mehreren Schicksalsschlägen musste sich grundsätzlich was ändern.

Ich startete mit 2 Kilometern vor 2 Jahren und bin letztes Jahr ziemlich spontan meinen 1.HM gelaufen. Zurzeit bereite ich mich auf meinen 1.offiziellen HM vor.

Der Austausch mit all den tollen @the_running_moms motiviert mich jeden Tag aufs neue. Mit vielen Mädels die selbe Leidenschaft zu teilen ist einfach toll. Motivation gibt es frei Haus und irgendeiner ist immer am sporteln. Wir feuern uns gegenseitig an, spenden Trost und machen Mut. Am Ende vom Tag sind wir alle Muttis die versuchen aus dem Arbeits und Mamaalltag ein bisschen Metime zu bekommen. Frauenpower ist hier Programm.

 


Melli, 47, BW

Hallo ich bin Melli 47 aus BW und stolze Mama von 2 Jungs mit 12 u.16.

Ich war schon immer ne verrückte Nudel und für alles mit Bewegung zu begeistern.Zum Laufen bin ich durch ne Spaßidee einer Freundin gekommen.Ob mit Schlamm im Hindernisparcour, auf der Straße oder am liebsten im Wald Hauptsache mit Freude dabei.Die @the_running_moms sind für mich eine ganz tolle Gruppe, die sich gegenseitig motiviert und unterstützt, gerade wenn es auch mal nicht so läuft bekommt man hier immer sehr viel Mut und Motivation weiter zu machen.


Silke, aus Hamm


Grit, aus Bochum


Rainer, aus Sulzbach-Rosenberg 



Anne, 36 aus Großenlüder

Inaktiv im Orgateam

Ich heiße Anne und bin 36 Jahre jung. Mit meinem Mann und meinen beiden Kindern wohne ich in einem kleinen Ort Nähe Fulda in Osthessen.

Ihr findet mich unter meinem Profil @anne__run. Meine Reise auf Instagram habe ich mit einem Abnehm-Account gestartet. Nach gut einem Jahr hatte ich durch Sport und Kalorienzählen #teamyazio ca. 17 Kilo verloren. Das Laufen und die Bewegung haben einen wichtigen Teil in meinem Leben eingenommen.

Durch den täglichen Austausch über die Stories und den Feed ist mein innerer Schweinehund oftmals nur noch ganz, ganz klein und ich hoffe ich kann Euch auf meinem Profil ebenso motivieren. Ich probiere gerne neue Sachen aus und lasse mich gerne von Euch mitreißen. Schreibt mich gerne einfach an.

Die „Running Moms“ sind seit der Gründung 2019 einfach nicht mehr wegzudenken. Ich bin stolz auf die tollen Projekte die wir bisher auf die Beine gestellt haben und auf die, die in Zukunft sicherlich noch kommen werden. Die Community wächst und wächst und es ist einfach der Wahnsinn, was so viele Laufverrückte alles bewirken können.

Letztendlich machen wir es ja alle für uns, für unser Wohlbefinden, für die Gesundheit, für die schönen Momente ob auf dem Laufband oder draußen in der Natur, für die tollen Sonnenauf oder –untergänge, für das Auspowern um nachher wieder mit der Familie oder im Job durchzustarten… #darumlaufenwir

Heike, 46 aus Mönchengladbach

Inaktiv im Orgateam

Hallo, ich bin Heike 46 Jahre, verheiratet und habe eine Tochter und einen Sohn.

Bei Insta findet ihr mich unter @heike.run

Zum laufen bin ich durch meinen Mann gekommen, der schon viel früher damit angefangen hat. Ich konnte mich gar nicht fürs laufen begeistern, während mein Mann lief und lief. Als ich dann mit dem rauchen aufgehört habe und die Kilos kamen, musste was passieren. Also fing ich an zu laufen. Es war aber keine innige Beziehung, eher eine on/off Beziehung. Erst als ich Anfing meine Läufe bei Insta zu dokumentieren, kam der Ansporn. .Das Team @the_running_moms_ fand ich durch @bewegunghilft und habe sofort mit gemacht. Gemeinsam km sammeln war klasse. Dann wollte ich mehr, ein Marathon sollte es werden. Ich trainierte hart dafür. 2019 war es dann soweit mein 1. Marathon Essen, mein Mann begleitete mich und unterstützte mich. Ich hatte mein Ziel erreicht. Nie wieder war mein erster Gedanke. Das hat sich geändert. Ich bin mittlerweile noch 2 Marathons (inoffizelle) gelaufen und konnte mich mega steigern. Ich hoffe, dass es dieses Jahr wieder mit einem offiziellen Marathon klappt. 

Die Community spornt einen so an, man kann gar nicht anders, man muss einfach laufen. Mittlerweile sind das Laufen und ich in ein festen Beziehung und ich kann mir ein Leben ohne laufen nicht mehr vorstellen.

Ich freue mich auf viele gemeinsame Aktionen

Susanne, 44, Kreis Vechta

Nicht im Orgateam, jedoch seit Anfang an bei den Gründerinnen

Mein Name ist Susanne - bei Instagram bin ich läuferisch und mit Schnappschüssen aus meinem Alltag als susielovesrunning unterwegs. Ich bin 44 Jahre alt, alleinerziehende Mama und lebe mit meinen zwei Teenies, drei Katern und einem Hamster in the middle of nowhere zwischen Osnabrück und Vechta. Meine Heimatstadt ist jedoch Düsseldorf, und mit zu 50% 🇬🇧 Wurzeln und einem 🇺🇸 Herzblatt bin ich sehr anglophil und bilingual angehaucht.

Ich habe 2014 in einer Lebenskrise das Laufen als Happy Pill für mich entdeckt. 2018 habe ich in Berlin meinen ersten HM gefinisht und 2020 war dort eigentlich der erste Marathon geplant, wenn Corona nicht alles auf den Kopf gestellt hätte.

Aber 2021 sind die 42,2 km weiterhin das große Ziel. 🏃‍♀️

Ich bin sehr glücklich, dass Eileen letztes Jahr diese tolle Idee mit den laufenden Mamas hatte und wir mit all den anderen großartigen Mädels die #the_running_moms ins Leben gerufen haben. Eine klasse Community, die sich gegenseitig unterstützt, anfeuert, tröstet, Spaß hat und einfach gerne läuft oder auch walkt. Ob 1 km, 5 km, Halbmarathon, Marathon oder sogar Ultramarathon, schnell oder eher im Team Turtlespeed - Hauptsache Bewegung. 🙃

Wir freuen uns, wenn Du dabei sein. ❤


Grüße vom Orgateam