Werde Mitglied unseres Teams und lass Dich motivieren!

Startseite » Aktionen » Flutopferhilfe

 

Paypal: Info@the-running-moms.de

Kontonummer : DE 96 5001 0517 5570 4522 90

Kontoinhaber : Eileen Rogge-Khallouqi 

 

 

Diese Solidarität, die aktuell in Deutschland zu spüren ist, ist überwältigend.

In jedem Ort wird gespendet, ob Kleidung, Nahrung oder Geldspenden - überall denkt der eine an den anderen.

Auch die #the_running_moms sammeln seit Freitagnachmittag Geldspenden um diese anschließend an seriöse Organisationen bzw. Vereine übergeben zu können. 

 

Die Bereitschaft zu spenden ist sehr hoch. Aktuell haben wir schon fast 2500 € auf den beiden Konten.

Es gibt die Möglichkeit Geld per PayPal zu senden oder auf ein Konto zu überweisen.

 

All unsere Spenden kommen aus privaten Haushalten. Sehr viele Communitymitgliederinnen und deren Angehörige oder Freunde und Bekannte ließen uns Beträge in Höhe von 5 bis 100 Euro zukommen. Jeder Euro zählt! Wir sind unendlich dankbar dafür, dass jeder das gibt, was er kann und möchte. Leider ist es für manche nicht möglich zu den Betroffenen zu fahren um mit anzupacken, aber sie möchten trotzdem helfen. Das ist über den Weg der Geldspende immer möglich.

 

Wir freuen uns besonders über den Betrag  von den Mitarbeitern der Stadt Hamm (Gesundheitsamt)/ Abteilung Probenmobil, der privat gesammelt wurde. 

Der Teamleiter Knut Köstering wurde auf den Spendenaufruf über Facebook aufmerksam und spendete in Absprache mit seinen Mitarbeitern das Geld aus der Trinkgeldkasse und motivierte noch viele Mitarbeiter zum Spenden. Letztendlich kam eine beträchtliche Summe von 1350€ zusammen. 

Eileen Rogge von den Running Moms organisiert die Aktion und bekam das Geld in Bar von Knut Köstering überreicht. Vielen lieben Dank dafür!

 

Ganz transparent möchten wir Euch berichten wohin das Geld überwiesen wird.

Wichtig war uns, dass die Organisationen/Institutionen bzw. Vereine seriös sind und das Geld direkt zu den Stellen verteilt wird an den es gebraucht wird. 

Wir haben uns überlegt die Spenden zu splitten.

 

Eine Hälfte geht an den Verein Lichtblicke, NRW.

Die andere Hälfte geht nach Rheinland- Pfalz zu dem Verein Herzenssache.

Telefonisch haben wir uns informiert wie das Geld bei den betroffenen Menschen ankommt.

 

Lichtblicke äußerte sich wie folgt:

„Wir arbeiten mit der Caritas, der Diakonie und der Awo zusammen. Die Betroffenen melden sich bei Lichtblicke, wir leiten das an die zuständige Organisation in der Stadt der Betroffenen weiter und daraufhin stellen sie einen Antrag.“

 


Herzenssache e.V. aus Rlp regelt das ähnlich. Allerdings berichtete uns die Dame am Telefon, dass sie bisher noch keine spezifischen Spendenempfänger haben. „Das wird auf dem kurzen Dienstweg geregelt. Wenn beispielsweise ein Kindergarten Hilfe braucht, bekommt er sie.“ wurde uns von der Dame versichert.