Werde Mitglied unseres Teams und lass Dich motivieren!

Startseite » Aktionen » #nikolauslauf 2020 » Spendenorganisationen

Spendenorganisationen

Weiter unten seht ihr einen Artikel zur virtuellen Spendenübergabe 

Weinsberger Hilfsverein

Hilfsprojekt zur Unterstützung von Kindern psychisch kranker Eltern:

Unser Gründungsmitglied Diana bringt folgenden Spendenvorschlag für unseren Nikolauslauf. Ihr Mann ist als Psychotherapeut tätig und hat direkten Kontakt zu dem Verein dessen Arbeit so wichtig ist, denn leider sind psychische Erkrankungen immer noch ein Tabuthema und die Kinder betroffener Eltern fallen oft durchs Netz. Es ist ihr ein besonderes Anliegen immer wieder auf Themen wie Depression, Psychosen oder Angsterkrankungen hinzuweisen, denn jeder kann davon betroffen sein.

Sabine ist in der 1. Klasse als ihre Mutter an einer schweren Depression erkrankt. Papa ist bereits seit 3 Jahren ausgezogen. Wenn Sabine von der Schule nach Hause kommt gibt es kein Mittagessen, denn Mama ist noch nicht aufgestanden und wird heute auch nicht mehr aus dem Bett kommen.

Sabine wartet auf Michael ihren 9 jährigen Bruder. Zusammen essen sie das trockene Brot aus der letzten Wochen denn es ist niemand da der einkauft.

Mama redet nicht, sie weint seit Wochen. Sabine würde ihr gerne von der Schule erzählen aber Mama weint weiter. Die Kinder versuchen alles zu regeln und erzählen niemandem von Zuhause, weil sie Angst haben das Mama ins Krankenhaus muss und sie ins Heim kommen.

Als Sabines Lehrerin merkt dass etwas nicht stimmt sind bereits 4 Monate vergangen.

 

Ca. 4.000.000 Kinder in Deutschland haben zu Hause min. 1 psychisch erkranktes Elternteil.

 

Depression, Schizophrenie, Alkohol- oder Drogenabhängigkeit, Angststörungen…

So heissen einige der Krankheiten die leider immer noch Tabu Themen sind und Kindern keine geborgene Kindheit ermöglichen. Angst, Sorgen und Schuldgefühle begleiten die Kinder und sind oft Anlass dafür selbst im Erwachsenenalter psychische Störungen zu entwickeln.

Das Kinderprojekt des Weinsberger Hilfsvereins bietet diesen Kindern und Jugendlichen Unterstützung durch Gesprächs- und Entlastungsangebote und vermittelt Patenschaften für die betroffenen Kinder. Der Verein bietet Angebote wie Therapeutisches Reiten, ein Gartenprojekt und einfach die Möglichkeit wieder Kind sein zu dürfen.

 

Nähere Infos über die Arbeit des Weinsberger Hilfsvereins findet ihr hier:

https://hilfsverein.org/kip/


Das blaue Haus

Rainer empfielt von Herzen dieses Projekt:

Das blaue Haus in Stuttgart gehört zum Förderkreis krebskranke Kinder e.V. Stuttgart und unterstützt betroffene Familien.
Diese können während der stationären oder ambulanten Behandlung ihrer Kinder im blauen Haus wohnen, zur Ruhe kommen und vor allen Dingen ganz nah bei ihren Kindern sein. Der Standort des Blauen Hauses befindet sich ganz bewusst in unmittelbarer Nähe zum Stuttgarter Olgahospital, welches seit 2014 in das Katharinenhospital integriert ist. Für den laufenden Betrieb des Hauses ist der Förderkreis auf Spenden angewiesen und darum haben wir uns entschieden, dieses Haus beim Nikolauslauf mit zu unterstützen. Wir werden einen Teil für das blaue Haus spenden und wenn möglich vor Ort persönlich übergeben.

Hier könnt ihr euch informieren


Frühförderung  / Blindeninstitut

Hilfsprojekt zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Blindheit oder Seh- und Mehrfachbeeiträchtigungen.

Unser Gründungsmitglied Anne bringt folgenden Spendenaufruf für unseren Nikolauslauf.
Da Sie in Ihrem familiären Umfeld betroffen ist, liegt ihr besonders die Einrichtung in Niedernberg am Herzen.

Alle Menschen sind anders
- die Kinder und Jugendlichen, die das Förderzentrum besuchen
sind sogar ganz besonders.

Sie brauchen für ihr Lernen ein Umfeld, das individuell auf ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten ist, damit sie sich ihren Fähigkeiten entsprechend optimal entwickeln können. Im Blindeninstitut Untermain richtet sich deshalb ein ganzheitliches Förder- und Freizeitangebot an den individuellen Besonderheiten der Kinder und Jugendlichen mit Blindheit oder Seh- und Mehrfachbeeiträchtigung aus.
Gemeinsam wird nach Wegen zu einem möglichst selbstständigen, selbstbestimmten Leben, auch für junge Menschen mit einem komplexen Unterstützungsbedarf gesucht.

Neben der Sehbeeinträchtigung haben viele der Kinder Einschränkungen in der körperlichen und geistigen Entwicklung. Wenn man sich vergegenwärtigt, dass knapp 80 % aller Informationen über die Augen aufgenommen werden, wird deutlich, wie maßgeblich das Sehen die gesamte Entwicklung beeinflusst.
In Niedernberg steht die Frühförderung Sehen im Mittelpunkt!
Hier werden Babys und Kinder betreut, die in ihrer visuellen Entwicklung verzögert oder beeinträchtigt sind und Kinder, die keine Sehwahrnehmung haben.
Durch eine gute Entwicklung der visuellen Wahrnehmung wird das Erkundungsverhalten des Kindes angeregt. Seheindrücke wecken das Interesse für die Umwelt. Sie sind Anreiz,
um in Bewegung zu kommen (motorische Entwicklung),
Gegenstände zu erkunden und herauszufinden, was man mit ihnen tun kann (kognitive Entwicklung),
und unterstützen die Kommunikation mit der Umwelt (Kommunikationsentwicklung).
Sehen ist grundlegend für Fortbewegung, Handeln sowie die Entwicklung vieler kognitiver Fähigkeiten und der Kommunikation. Somit findet auch die Förderung des Sehens immer unter Einbezug und im Hinblick auf die weiteren Entwicklungsbereiche statt.


Die Begleitung und Beratung der Eltern ist ein wesentliches Element der Arbeit und stellt die aktuellen persönlichen Bedürfnisse des Kindes und seiner Familie in den Mittelpunkt.


Nähere Infos über die Arbeit findet ihr hier


Leuchtturm Schwerte e.v.

Beratungszentrum für trauernde Kinder, Jugendliche und Familien

Leuchtturm-Schwerte

Unser Gründungsmitglied Tine bringt folgenden Spendenvorschlag für unseren Nikolauslauf.
Sie war selbst mir Ihrer Familie in diesem Verein, um einen schweren Schicksalsschlag, zu verarbeiten und weis daher wie wichtig die Arbeit dieses Vereins ist.

Einen lieben Menschen zu verlieren ist etwas womit jeder Mensch verschieden umgeht. Egal ob Kind, Jugendlicher, Erwachsener!
Eine Lücke entsteht!
Um mit dieser Lücke umgehen zu können, hilft der Verein leutchturm-schwerte.ev Familien mit dem Tod um zu gehen und ihn zu verarbeiten.
Ihnen einen geschützten Raum für ihre Trauer zu geben. In Gemeinschaft oder im Einzelgespräch!
Familien die Möglichkeit zu geben mit Anderen die das Gleiche oder ähnliche Schicksale haben zu sprechen.
Es werden gemeinschaftliche Ausflüge, Gemeinschaft angeboten!
Kindern und Jugendlichen wird gezeigt, dass sie mit ihrer Trauer nicht alleine sind! Und ihre Trauer genauso wichtig und doch anders ist, als die von Erwachsenen.
Denn diese Trauer wird oft vergraben.
Leuchtturm steht für das Licht im Dunkeln!

Weitere Infos unter https://www.leuchtturm-schwerte.de


Virtuelle Spendenübergabe